Auszug aus dem kleinen Großdeutschen Nationalfriedhof

Lothar Lechleiter – Der Black von Schobert & Schwarz Hier ruht in Gott der Schreibtischmörder Schlee Franz Amadeus Ephraim, Regirungsrat a. D. In seinen Händen hielt er nie Pistole oder Flinte An seinen Fingern klebte nur a bisserl rote Tinte Auch die Pension, sie war ihm nicht versagt Und droben ist er auch nicht angeklagt Hier ruht er gut! Hier ruht er gut! Auf dem Großdeutschen Nationalfriedhof Hier ruht er gut! Hier ruht er gut! Auf dem Deutschnational-Friedhof Hier ruht der Drahtmatratzenfabrikant Herr Dr. jur. h. c. Max Pasqual Weise Der Stifter der Erasmus-Zinzendorf-Donosco-Cortez-Preise Wie auch Erfinder des bewährten Stacheldrahtklosetts Für Folterschulen, Abwehr und Kazetts Indem er sich den Dornenkranz zum Warenzeichen nahm Half vielen er durch Leid zu Krone lobesam Auch er liegt hier! Auch er liegt hier! Auf dem Großdeutschen Nationalfriedhof Auch er liegt hier! Auch er liegt hier! Auf dem Deutschnational-Friedhof Hier ruht der Polizeiwachtmeister Willi Schmidt aus Mange Er diente seinen Vaterländern mit der Gummistange Weil er als Ordnungsknecht Ein braver Mann war Verdrosch er jeglichen nach jedem Recht Das grade dran war Jetzt liegt er hier! (Wo soll er anders liegen?) Jetzt liegt er hier! (Natürlich liegt er hier!) Auf dem Großdeutschen Nationalfriedhof Jetzt liegt er hier! Jetzt liegt er hier! Auf dem Deutschnational-Friedhof
vor 9 Jahren
6 2
 
data-matched-content-rows-num="10,1" data-matched-content-columns-num="2,6" data-matched-content-ui-type="image_stacked,image_stacked" data-ad-format="autorelaxed"
 
„Ich habe in meinem Leben sehr viel gehalten, aber nicht den Mund.“
(Werner Finck; * 2. Mai 1902; † 31. Juli 1978)