MrSpinnert von MrSpinnert, vor 9 Monaten
Jan Philipp Zymny über seltsame Gespräche mit Taxifahrern

Berufsbedingt muss Jan Philipp Zymny ziemlich viel Taxi fahren. Im Taxi muss man aber leider auch oftmals seltsame Gespräche führen.

Diese Taxifahrten können die innere Stimme von Jan Philipp Zymny schon mal aus der Fassung bringen. So ein Taxi-Dialog geht nämlich meistens so: Sie beginnen mit unverfänglichen Fragen seitens des Taxifahrenden zum Alltag von Jan Philipp Zymny. Schon dabei diese zu beantworten, fühlt sich seine innere Stimme unwohl. Vor allem, wenn es dann um die Frage geht, was man beruflich macht. Bei der Beantwortung dieser Frage kommt Jan Philipp Zymny manchmal schon ganz schön ins Schwitzen.

Seine innere Stimme will ihn vor allem davor schützen, dem Taxifahrenden erklären zu müssen, dass sich sein Beruf um Klangkunst dreht. Für Comedians wie Jan Philipp Zymny, ist es aber auch gar nicht einfach, den eigenen Beruf zu erklären. Dann doch lieber direkt sagen, dass man Comedy und Kabarett macht, auch wenn einem die innere Stimme davon dringend abrät.

Die darauffolgenden unlustigen Witze des Gegenübers muss man dann in Kauf nehmen. Spätestens wenn Jan Philipp Zymny dann um eine eigene Vorstellung gebeten wird, kommt er da aber nicht mehr so einfach raus. Immer wollen die Leute dann irgendeinen Witz hören, als müsste man beweisen, dass man wirklich Comedian ist. Wenn der Taxifahrende dann noch dazu die eigene Existenzgrundlage infrage stellt, kann einen das schon mal ins Grübeln bringen.

Jan Philipp Zymny über seltsame Gespräche mit Taxifahrern | 3satFestival