• Startseite
  • Comedy
  • Käpt’ns Dinner – Michel Abdollahi trifft Barbara Becker
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 7 Monaten
Käpt’ns Dinner – Michel Abdollahi trifft Barbara Becker

Die Unternehmerin Barbara Becker ist zu Gast im U-Boot und spricht mit Michel Abdollahi über den Rassismus in Amerika und ihre Familie, die auf einem anderen Kontinent lebt.

„Der Rassismus in Amerika ist viel spürbarer als in Deutschland.“ Barbara Becker spricht beim Käpt’ns Dinner auf einem ausrangierten U-Boot über ihre Wahlheimat Miami und wie sie von dort auf Deutschland schaut: „Hier merkst du, dass die Leute protestieren. Und dass sie sehr engagiert sind für ihr Land und einfach keine Lust haben, in einem Land zu leben, wo die Leute so auseinanderdividiert werden.“

Michel Abdollahi empfängt die Unternehmerin und Fitness-Ikone zu einer halben Stunde Talk zwischen Torpedos und Stahl. Es geht um die Lage der Nation und alles, was sonst noch wichtig ist: Warum wäre die Welt besser, wenn mehr Frauen an der Macht wären? Wie oft trifft sie eigentlich noch ihren Ex-Mann Boris Becker? Und wie geht sie damit um, dass ihre Söhne wieder zurück nach Europa gegangen sind?

Barbara Becker im persönlichen Talk

Barbara Becker lebt in Miami, gibt Fitness- und Ernährungstipps, entwirft Einrichtungsgegenstände und pendelt zwischen den USA und Deutschland. Sie war sieben Jahre mit Tennisstar Boris Becker verheiratet und hat zwei gemeinsame Kinder mit ihm.

Bei Michel Abdollahis Käpt’ns Dinner wird es eng und intensiv – und persönlich, jenseits aller Politik: keine Kerzen, kein Tischtuch und erst recht keine Zeit für belanglose Plaudereien. (Sendetext NDR)

Michel Abdollahi trifft Barbara Becker | Käpt’ns Dinner | NDR