• Kategorien
  • Comedy
  • Was liest du? „Was Frauen wirklich wollen“ mit Jürgen von der Lippe und Diana Staehly
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 2 Monaten
Was liest du? „Was Frauen wirklich wollen“ mit Jürgen von der Lippe und Diana Staehly

In seiner Literatursendung „Was liest du?“ stellt Jürgen von der Lippe gemeinsam mit Kollegen unterhaltsame Literatur vor. In dieser Folge begrüßt von der Lippe die Schauspielerin Diana Staehly, die folgende Bücher vorstellt:

  • Sophie Andresky: Echte Männer. Was Frauen wirklich wollen.
  • Bob Fenster: Die Katze in der Mikrowelle.
  • Morten Ramsland: Hundsköpfe

Der Dezember hat begonnen, die Lesenächte werden länger und länger, nur eine Nacht bleibt immer gleich lang: die lange Lesenacht im WDR Fernsehen – exakt 45 Minuten. Jürgen von der Lippe und die Schauspielerin Diana Staehly – bekannt unter anderem als Tanja aus der Kultserie „Stromberg“ – nutzen die Zeit auf vortrefflichste Weise und stellen zwei ihrer „komischen“ Lieblingsbücher vor. Dass dabei eine Lanze für das gute alte Vorlesen gebrochen wird, können treue Zuschauer bestätigen. Wobei man einschränkend hinzufügen sollte, dass man das dritte empfohlene Buch durchaus auch alleine lesen kann, vielleicht sogar sollte: Laut Jürgen von der Lippe und Diana Staehly handelt es sich dabei nämlich um 1A „Klolektüre“. Nicht unbedingt vorweihnachtlich, aber durchaus erhellend geht es in dieser Ausgabe von „Was liest Du?“ zu, wenn Gast und Gastgeber zu Sophie Andreskys „Echte Männer: Was Frauen wirklich wollen“ greifen. Die Autorin gilt als Deutschlands führende Kolumnistin in Sachen Erotik. Wer sie liest, hat mehr Spaß – möglicherweise sogar im Bett, auf jeden Fall aber im Lesesessel. So rät sie den Männern: „Wenn ihr der Meinung seid, eure Freundin liegt beim Sex da wie ein überfahrener Waschbär auf der Autobahn, dann teilt ihr das mit (vielleicht nicht in diesem Wortlaut).“ Da auch die übrigen Tipps nicht nur hilfreich, sondern ebenso hübsch formuliert sind, darf man gespannt sein, was beim Publikum überwiegt: lautes Lachen oder ein erstauntes „Ach so“. Nicht ganz so erotisch aufgeladen, aber nicht minder komisch ist Morten Ramslands Familienroman „Hundsköpfe“. Als Großmutter Bjørk ein letztes Mal die in alle Winde verstreuten Verwandten um sich versammeln möchte, kehrt auch ihr Enkel Asger Eriksson nach Dänemark zurück. Doch besonders wohl fühlt er sich nicht dabei: Wäre es nicht möglich, dass unter der Kellertreppe noch immer der Hundskopf haust, das Ungeheuer, das nie jemand gesehen hat? Als durchaus problematisch stellen sich allerdings auch die anderen Geister der Vergangenheit dar, die allesamt noch gebannt werden müssen… Nicht fürs Klo, aber bestens als „Klolektüre“ geeignet ist Bob Fensters „Die Katze in der Mikrowelle“, eine Sammlung wahrer Geschichten, die einen fassungslos in die Abgründe menschlicher Dummheit blicken lassen. (Text: WDR)

Was liest du? „Was Frauen wirklich wollen“ mit Jürgen von der Lippe und Diana Staehly