Amazon.de Widgets
  249
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 10 Monaten
Das Versagen des Andreas Scheuer. Das Autobahn-Debakel

Der Verkehrsminister freut sich, denn wegen Corona redet keiner über seine Verfehlungen.

Der Verkehrsminister Andreas Scheuer (Claus von Wagner) stellt Isaac Newton (Max Uthoff) seine grandiose Vision von der Zukunft der deutschen Autobahn vor: Alles soll kostengünstiger und effizienter werden. Anders als vorher sollen nicht mehr die einzelnen Bundesländer den Straßenbau regeln, sondern alles soll unter einem gemeinsamen Dach gebündelt werden – der sogenannten „Autobahn GmbH“. Laut Scheuer ist dieser Schritt dringend notwendig, denn momentan gibt es ein riesiges Tohuwabuhu: Jedes Bundesland hat seine eigene Verwaltung, seine eigenen IT-System und Mitarbeiter*innen. Das ist alles vollkommen uneffektiv. Damit sich das ändert, braucht es die Autobahn GmbH, oder wie Andreas Scheuer sie gerne nennt, das Großhirn der deutschen Autobahn.

Da Herr Newton aber grundsätzlich eine Scheuer-Konstante in seine Berechnungen mit einbezieht, findet er schnell den Fehler in der Gleichung. Die ambitionierten Ziele, z. B. der angestrebte Zeitplan zur Etablierung der Autobahn GmbH, sind unrealistisch und verursachen immense Mehrkosten – die der Steuerzahler trägt. Die ursprünglich angedachten 700 Millionen Euro sind mittlerweile auf zwei Milliarden Euro gestiegen. Bei diesen hohen Zahlen brummt selbst Newton der Kopf.

Das Versagen des Andreas Scheuer. Das Autobahn-Debakel | Die Anstalt vom 07.12.2020