46
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 1 Monat
Horst Seehofer erklärt die Abzugsstrategie in Afghanistan

Bundestagswahl, das heißt auch Abschied nehmen. Deshalb begrüßt die Anstalt heute den Bundesinnenminister Horst Seehofer zum Gespräch.

Horst Seehofer (Max Uthoff) fällt der Abschied äußerst schwer. Und jetzt muss er sich auch noch unangenehmen Fragen von der Journalistin Maike Kühl und dem Afghanistan-Experten Sulaiman Masomi stellen lassen. Was hat Horst Seehofer zum Versagen der Evakuierung der Ortskräfte aus Afghanistan zu sagen? Aber wer will denn gleich von Versagen sprechen - Horst Seehofer sieht keine Fehler bei sich. Und das obwohl tausende Ortskräfte schutzlos zurückgelassen wurden.

Wieso durften beim Familiennachzug nur die erwachsenen Töchter einreisen, nicht aber die Söhne? Und warum dürfen Ehegatten nur nach Deutschland kommen, wenn sie vorher Deutsch lernen? Für Horst Seehofer ist die Sache ganz einfach: Sie müssen nur vor der Einreise einen Sprachtest am Goetheinstitut machen. Da das in Afghanistan geschlossen wurde, muss man halt mal schnell nach Neu-Delhi, Indien, reisen.

Nach freier Interpretation von Horst Seehofer ist ein Fehler auch nur die Abweichung des Ergebnisses von einem beabsichtigten Ziel. Heißt das etwa, dass die verhinderte Hilfe für Ortskräfte beabsichtigt war?

Horst Seehofer erklärt die Abzugsstrategie in Afghanistan | Die Anstalt vom 05.10.2021