47
MrSpinnert von MrSpinnert, 4 Wochen her
Sondierungsgespräche mit Baerbock, Scholz und Lindner

Die Sondierungsgespräche zwischen den Parteien sind im vollen Gange. Deshalb interviewt die Anstalt die Parteivorsitzenden Annalena Baerbock, Olaf Scholz und Christian Lindner direkt vor Ort.

Annalena Baerbock (Antonia von Romatowski) kommt gerade aus Sondierungen mit der Union und muss sich direkt unangenehmen Fragen von der Journalistin Maike Kühl stellen. Wo sieht Annalena Baerbock Berührungspunkte mit der CDU?
Mit der Union musste sie Sondierungsgespräche halten, da sie zum demokratischen Spektrum zählen (leider). Und sie sieht durchaus Berührungspunkte bei der Befürwortung völkerrechtswidriger Kriege. Zudem gibt Annalena Baerbock sich die größte Mühe, Programmpunkte zu finden, bei denen die Union nicht nachgeben kann. Mit Olaf Scholz (Max Uthoff) sind sie sich in allen wesentlichen Punkten einig geworden, weshalb es auf eine Ampel-Koalition hinauslaufen wird – wenn Olaf Scholz sich noch daran erinnert.

Beim Interview mit Olaf Scholz stellt sich heraus, dass er als Wahlsieger, alle Möglichkeiten besitze mit jeder Partei Sondierungsgespräche zu führen. Sie können eine Ampel-Koalition eingehen oder mit den Liberalen und den Grünen eine Koalition bilden – also eine Ampel.
In welchen Punkten aber musste Olaf Scholz Annalena Baerbock und Christian Lindner (Antonia von Romatowski) entgegenkommen? Darauf antwortet er voller Stolz, dass er ihnen bei allen Punkten entgegengekommen ist und nur einen Punkt der SPD durchsetzen konnte – ihn als Kanzler. An den Rest kann er sich nicht erinnern.

Sondierungsgespräche mit Baerbock, Scholz und Lindner | Die Anstalt vom 05.10.21