Amazon.de Widgets
  58
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 3 Monaten
Wer gewinnt den Kampf: Wirtschaft oder Menschenrechte?

Die Wirtschaft ist skrupellos, vor allem in Afrika.

Eine merkwürdige Blackbox ist aufgetaucht. Claus von Wagner erkennt bei einem Blick hinein ein malerisches Dorf in Guinea, Afrika. Simon Pearce jedoch sieht aus einem anderen Blickwinkel hinein. Er erkennt die prekären Umstände in dem Dorf. Es wurde zugunsten der Wirtschaft zerstört: genauer gesagt, für die Erweiterung einer Rohstoff-Miene. Die dort abgebauten Rohstoffe sind äußerst wichtig für die Wirtschaft und deren Lieferketten.

Die Wirtschaft benötigt die Rohstoffe zum Beispiel für die Herstellung von Aluminium. Und dieses Aluminium benutzen Unternehmen für ihre Autos, aber auch für Kaffee-Kapseln, die George Clooney besonders gerne benutzt.

Aber natürlich gibt es auch Vorteile. Durch die Miene entstehen Arbeitsplätze für die einheimische Bevölkerung. Das wirkt sich auch positiv auf die Wirtschaft aus. Die Bevölkerung muss eben nur umgesiedelt werden. Und das in eine Ödlandschaft, deren Boden sich nicht zur Bewirtschaftung eignet.

Außerdem ist auch das Land Guinea an der Wirtschaft beteiligt. Dem Land gehören sogar ganze 49 Prozent des Konzerns CBG, der für den Rohstoffabbau dort verantwortlich ist. Aber eben auch für Vertreibungen, Land- und Wasserraub.

Claus von Wagner stellt fest, dass nicht die Wirtschaft an den Verhältnissen in Afrika schuld ist, sondern die Armut der Länder dort. Und wie hängt der deutsche Staat da mit drin?

Wer gewinnt den Kampf: Wirtschaft oder Menschenrechte? | Die Anstalt vom 22.06.2021