MrSpinnert von MrSpinnert, vor 4 Monaten
Wie viele Menschen müssen wir mindestens aufnehmen?

Glück muss man haben. Und wenn man nicht im reichen Deutschland geboren wird, dann hat man eben Pech gehabt.

Wenn Flüchtlinge nicht reingelassen werden, wird eine Art zu leben verteidigt, die als wichtiger eingestuft wird als ein Menschenleben. Und mit der Kölner Silvesternacht kam dann endlich eine Begründung. Dabei sind nicht die Flüchtlinge das Problem, sondern die Politik. Verwaltungs- statt Flüchtlingskrise. Aber es kostet weniger kritisches Denken, die Flüchtlinge verantwortlich zu machen. Das Einzige was Claus von Wagner noch hilft, ist eine Anti-Flüchtlings Therapie, danach kann man die Krise mit den Flüchtlingen einfach wegignorieren. Ist das nicht schön?

Wie viele Menschen müssen wir mindestens aufnehmen? | Die Anstalt vom 23.02.2016