Amazon.de Widgets
  • Kategorien
  • Kabarett
  • Moritz Neumeier übers Gendern, Geschlechterrollen und nackte Fahrgäste
  72
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 4 Monaten
Moritz Neumeier übers Gendern, Geschlechterrollen und nackte Fahrgäste

Wenn man nach über einem Jahr Corona wieder auf der Bühne steht und abliefern muss, kann es zu Startschwierigkeiten kommen. Das ist manchmal gar nicht so einfach, findet Moritz Neumeier. Erst hat er sich gefreut. Trotzdem nimmt auch er den Druck wahr, dem Publikum gefallen zu wollen. Einfach dieser Druck, dass die Zuschauer am Ende sagen: „Der hat seinen Job gut gemacht!“. Aber seien wir mal ehrlich: Moritz Neumeier macht den Job seit 12 Jahren. Der kann wahrscheinlich besser einschätzen, was gute Comedy ist als sein Publikum.

Comedy ist in Deutschland schon eine Herausforderung. Moritz Neumeier nervt besonders, dass wir Deutschen zu viel darüber diskutieren, ob etwas lustig ist oder schon eine Grenze überschritten hat. Sollte man als Comedian nicht auch eine politische Position vertreten dürfen? Es regt Moritz Neumeier einfach auf, dass sich Menschen immer über alles aufregen müssen und zu allem ihre Meinung mitteilen müssen. Dieses Phänomen erkennt er besonders gut beim Thema Gendern.

Beim Gendern geht es Moritz Neumeier so, dass seine eigenen Kinder fitter darin sind als er selbst. Generell findet er es frustrierend, wenn die eigenen Kinder Dinge besser können als er selbst. Aber für Moritz Neumeier ist das der Lauf der Zeit. Man muss einfach akzeptieren, dass man auch von seinen Kindern noch etwas lernen kann, zum Beispiel in Bezug auf Smalltalk.

Moritz Neumeier übers Gendern, Geschlechterrollen und nackte Fahrgäste | Heroes vom 11.06.2021