Amazon.de Widgets
  666
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 10 Monaten
Spenden? Die Echse berät mit ihrem Ensemble

Es erreichen uns immer wieder Nachrichten mit großer Freude und Dankbarkeit in Bezug auf unsere Videos, die wir in den letzten Wochen hochgeladen haben. Es freut mich natürlich sehr, dass sie so eine gute Resonanz bei Euch finden. Manche fragen auch, ob es möglich ist, uns dafür, und in Zeiten geschlossener Theater, eine finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen. Das ist sehr berührend, vielen Dank! Da ich das nicht allein entscheiden kann, habe ich die Frage mal ans Ensemble weiter gegeben und ich möchte Euch aus Gründen maximaler Transparenz, und natürlich aus Gründen des Spaßes, gern an der Diskussion teilhaben lassen.

Wenn Ihr unsere Arbeit also unterstützen möchtet:

Tausend Dank dafür!

Allerdings sind meine Tiere, auch wenn sie das anders sehen, nicht der Mittelpunkt der Welt, und auch ich werde diese Krise finanziell durchstehen, da ich das große Glück habe, schon seit längerem ein treues Publikum zu finden. Ich möchte Euch daher alternativ drei tolle Spendenmöglichkeiten vorstellen, die mir sehr am Herzen liegen, und wenn Ihr das Geld lieber dorthin gebt, wäre auch das voll in meinem Sinne.

1. „Die Scheinbar in Berlin“. Die Scheinbar ist Berlins ältestes Open-Stage-Varieté. Eine winzig kleine Bühne in Schöneberg mit einer fantastischen Crew, wo in normalen Zeiten immer Mittwoch-Samstag eine Open Stage stattfindet. Das heißt, jeder der dort hin kommt, darf 7 Minuten auftreten. Jeder! Und genau so wird es auch gemacht. Ein Heiratsantrag, oder ein skurriles Lied von jemandem, der vielleicht das erste Mal auf einer Bühne steht, und das einfach mal probieren wollte, hat dort ebenso Platz, wie TV bekannte Comedians, die neue Nummern testen möchten. Auch ich habe vieles dort zum ersten Mal ausprobiert, und bin sehr dankbar, dass es diesen Ort gibt. Da die Zuschauerkapazität in der Scheinbar selbst ohne Corona nur bei etwa 40 Leuten liegt, und der Eintritt nicht hoch ist, arbeiten die Kolleg*innen schon in normalen Zeiten an der Grenze zur Kostendeckung. Man kann sich vorstellen, was die Coronakrise für so eine Institution bedeutet. Hier wäre Hilfe im Sinne der Kunst sehr gut platziert.

https://www.scheinbar.de/

2. „Ein neuer Wald für Brandenburg“. Der geschätzte Kollege Rainald Grebe hat sich zum Ziel gesetzt, in Brandenburg einen neuen Wald zu errichten. Dafür hat er ein Spendenprojekt ins Leben gerufen. Aus den Ticketverkäufen für sein geplantes Waldbühnenkonzert im Sommer 2021 soll immer ein Teil auch in dieses Projekt fließen. Ich finde diese Idee großartig, da ich ein Freund von Bäumen bin und einer von Rainald sowieso. Bäume und Rainald tragen zur Gesundung des Planten bei. Bei den Bäumen zumindest bin ich mir absolut sicher. Daher auch hier gern spenden!

https://www.betterplace.org/de/projects/84393-ein-neuer-wald-fuer-brandenburg-rainald-grebe-ruft-auf-zur-spendenaktion

3. „Das Eselnest in Dresden“ ist ein zauberhafter Ort, wo Kinder mit Tieren in Kontakt kommen, und sie dabei „nicht als Konsumobjekt“ begreifen, sondern „in ihrem Wesen kennen lernen“, wie die Chefin mir im Gespräch sehr sinnlich beschrieb. Der Ort richtet sich an Familien, die sich kommerzielle Freizeitangebote sowieso nicht leisten können, und neben dem Kontakt zu den Eseln, gibt es dort einen Abenteuerspielplatz und jede Menge Kunst und Kultur, was sonst für viele Familien in dieser Bandbreite gar nicht bezahlbar wäre. Wenn man im Eselnest in Dresden ist, merkt man die Liebe zum Leben und zur Kultur, die alle, die dort seit Jahren arbeiten, ausstrahlen. Nachdem etliche Freizeitangebote in der Region im Rahmen der Coronakrise bereits aufgegeben haben, fände ich es toll, das Eselnest und alle, die dieses einzigartige Projekt mit Kraft, Engagement und Liebe durch die Krise bringen möchten, zu unterstützen.

https://www.eselnest.de

Klar gibt es noch unzählige weitere unterstützenswerte Initiativen, aber ich wollte Euch mal drei vorstellen, deren Akteur*innen ich persönlich kenne und deren Anliegen ich großartig finde.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und Eure Hilfe!

Michael Hatzius

 

Für Kamera und Schnitt in diesem Video geht Dank an meinen Freund Tom Franke. https://www.armadafilm.de

Spenden? Die Echse berät mit ihrem Ensemble | Michael Hatzius