MrSpinnert von MrSpinnert, 4 Wochen her
Stefanie Sargnagel – Das Leben als Arbeiterkind

Der Jurypreis in der Kategorie „Frühreif und Verdorben“ geht an die 1986 in Wien geborene satirische Autorin Stefanie Sargnagel. Jury-Mitglied Gerburg Jahnke: „Sie überzeugt mit der Brillanz ihrer Geschichten, deren Anfänge so harmlos und schlicht tuend daherkommen, um dann in den bösartigsten und unanständigsten Beschreibungen zu explodieren. Man lacht und man wundert sich gleichzeitig, warum man lacht. Und danach kann man nicht mehr aufhören zu lachen. Es ist ein Vergnügen und es ist eine große Kunst.“

Stefanie Sargnagel – Das Leben als Arbeiterkind | Prix Pantheon 2022 – Das Finale vom 27.08.2022.