Amazon.de Widgets
  • Kategorien
  • Kabarett
  • Sebastian Pufpaff zu Doping im Sport – Wenn Radfahrer senkrechte Wände hochfahren
  67
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 3 Monaten
Sebastian Pufpaff zu Doping im Sport – Wenn Radfahrer senkrechte Wände hochfahren

Für Sebastian Pufpaff bringt Doping die richtige Portion Action in den sportlichen Wettkampf.

Dank Doping können Fahrradfahrer:innen senkrechte Wände hochfahren. Das ist viel spannender als fairer Sport! Es gibt keinen Sport mehr frei von Doping. Wir lügen uns alle in die eigene Tasche: Wir wissen um das Doping und tun beim Auffliegen von Fällen so, als hätten wir nichts geahnt.

Wenn wir schon alle vom Doping wissen, können wir auch transparent damit umgehen. Fernsehübertragungen beginnen dann nicht mehr mit dem Startschuss. Die Sportler:innen werden mit ihren Blutkonserven gezeigt und zum Doping interviewt.

Um die Fairness beizubehalten, werden zwei Ligen gegründet. Eine mit „langweiligen“, fairen Sportler:innen und eine mit „coolen“, hochgepushten Sportler:innen mit Doping.

Diese Art von Transparenz lässt sich auch auf die deutsche Waffenproduktion übertragen. Die Fabriken werden dann nicht mehr in den hintersten Ecken Deutschlands versteckt. Stolz und transparent soll Deutschland seinen umstrittenen Industriezweig präsentieren. Pufpaff schlägt in Anlehnung an die „Autostadt Wolfsburg“ die „Waffenstadt Eisennach“ vor. Inklusive Besucherattraktionen und Probeschießen.

Sebastian Pufpaff zu Doping im Sport – Wenn Radfahrer senkrechte Wände hochfahren | Pufpaffs Happy Hour vom 28.05.2017