MrSpinnert von MrSpinnert, vor 3 Monaten
Die Hetzwerke der AfD

Während die Demos der „Querdenker“ immer kleiner werden, bleiben ihre Chatgruppen bestehen und werden offensiv von Rechtsextremen genutzt. In Simbach am Inn teilen Mitglieder der Telegram-Gruppe „Spaziergänger Simbach“ antisemitische Bilder und Stürmer-Karikaturen, dort wird Amtsträgern mit Gewalt gedroht. Und das alles unter den Augen des Landesvorsitzenden der AfD Bayern, der in der Gruppe als Administrator auftritt. Wenn sich aber Simbacher wie beispielsweise der Zweite Bürgermeister gegen die Radikalisierung positionieren, bekommen sie die Konsequenzen sehr real im eigenen Leben zu spüren: mit unverhohlenen Drohungen und Sachbeschädigung.

Die Hetzwerke der AfD | quer vom BR