MrSpinnert von MrSpinnert, 3 Wochen her
Soziale Gerechtigkeit: Hat hier jemand Vermögenssteuer gesagt?

In einer Debatte über Sozialleistungen greifen Gegner gerne zur Metapher der „sozialen Hängematte“. Aus Sorge, Leistungsempfänger könnten sich auf der Hilfe des Staates ausruhen, werden für sie enge Grenzen gesetzt. Schon bei geringem eigenen Einkommen gibt es keine Hilfe mehr vom Staat. Die Folge: Viele sind trotz Arbeit arm. Auf der anderen Seite, bei Millionenvermögen, sucht man enge Grenzen, etwa bei der Versteuerung, vergeblich. Besitzer großer Vermögen müssen für die Vermehrung ihres Kapitals nicht arbeiten und zahlen im Verhältnis weniger Steuern. Ob so die eigentliche soziale Hängematte aussieht? Nicht nur die Wirtschaftsweisen, sogar manche Millionenerben selbst fordern nun, Reiche stärker zu belasten.

Soziale Gerechtigkeit: Hat hier jemand Vermögenssteuer gesagt? | quer vom BR