73
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 8 Monaten
Rainer Maria Rilke – „An die Musik“ (1918)

Rainer Maria Rilke – „An die Musik“ (1918)

Rezitation: Gert Westphal
von der Sammlung: „Schläft ein Lied in allen Dingen

Text:

Musik: Atem der Statuen. Vielleicht:
Stille der Bilder. Du Sprache wo Sprachen
enden. Du Zeit,
die senkrecht steht auf der Richtung vergehender Herzen.

Gefühle zu wem? O du der Gefühle
Wandlung in was? -: in hörbare Landschaft.
Du Fremde: Musik. Du uns entwachsener
Herzraum. Innigstes unser,
das, uns übersteigend, hinausdrängt, -
heiliger Abschied:
da uns das Innre umsteht
als geübteste Ferne, als andre
Seite der Luft:
rein,
riesig,
nicht mehr bewohnbar.

Geschrieben in München am 11. und 12.Januar 1918

Bilder: Collage