MrSpinnert von MrSpinnert, vor 2 Monaten
Sarah Bosetti über Precht, Welzer und die Meinungsmache der Medien

Sarah Bosetti will reden … über David Precht, Harald Welzer und die Meinungsmache der Medien.

Sarah Bosetti möchte heute hauptsächlich über das Ego von Richard David Precht und Harald Welzer sprechen. Richard David Precht und Harald Welzer haben ein neues Buch geschrieben: Die vierte Gewalt – Wie Mehrheitsmeinung gemacht wird, auch wenn sie keine ist. Außerdem waren sie zu Gast bei Markus Lanz. Sicherlich habt ihr die Lanz-Sendung alle geguckt. Also die mit den beiden Medienfiguren, die behaupten, die Medien von außen zu betrachten, mit den beiden Herren mit der Arroganz im Blick und der gekränkten Eitelkeit auf der Zunge. In dem Buch von Richard David Precht und Harald Welzer geht es um die Presse und Medien. Und Presse und Medien – und wir – machen mal wieder stupid people famous. Also nicht, dass Richard David Precht und Harald Welzer dumm wären. Die Dummen sind laut Sarah Bosetti natürlich wir. Denn wir kennen diesen Vorgang doch: Buch mit reißerischen Thesen schreiben, in Talkshows eingeladen werden, Empörungswelle abwarten, Bestseller. Und trotzdem machen wir das jedes Mal wieder mit. Und Sarah Bosetti steht gerade vor einem Dilemma: Einerseits ist die Idee von „Bosetti will reden!“, darüber zu sprechen, wie wir als Gesellschaft über Themen reden. Wenn also tagelang eine medienkritische Debatte geführt wird, will Sarah Bosetti sie eigentlich aufgreifen. Andererseits will Sarah Bosetti natürlich kein Antrieb sein in der precht- welzerschen Verkaufsmaschinerie. Das Schöne ist aber: Jetzt ist es eh egal, das Buch ist ohnehin schon ein Bestseller.

Precht, Welzer und die Meinungsmache der Medien | Bosetti will reden! vom 05.10.2022