MrSpinnert von MrSpinnert, vor 8 Monaten
Mai Thi Nguyen-Kim – Virologen im Vergleich

Wissenschaft und Medien sind so ’ne Sache. Man kann sich darauf verlassen, dass immer irgendwelche Artikel Wissenschaft verkürzt, überspitzt oder schlichtweg falsch darstellen. Aber sind daran nur die Journalisten schuld? Oder tragen Wissenschaftler auch zur Verwirrung bei? Schauen wir uns die Kommunikation von drei der prominentesten Virologen Deutschlands an: Professor Christian Drosten, Professor Hendrik Streeck und Professor Alexander Kekulé.

Mai Thi Nguyen-Kim – Virologen im Vergleich

maiLab wird produziert von Mai Thi Nguyen-Kim für funk (ARD und ZDF)

QUELLEN UND WEITERE INFOS

Podcast mit Prof. Drosten https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Wissenschaftskommunikator Jean-Luc Doumont: https://www.principiae.be/X0101.php
Wenn ihr selbst Wissenschaftler/innen seid und euch für Wisskomm interessiert, schaut euch mal eine seiner Lectures: https://youtu.be/IFu3jaLmse0 oder https://youtu.be/meBXuTIPJQk
(Hier noch sein eingeblendeter TEDx Talk: https://youtu.be/VK74BIaxkYE)

Thank god for the nerds (song) https://twitter.com/jonlajoiecomedy/status/1240325657789206529

Prof. Streeck bei Lanz (talkshow) über Motivation der Heinsberg-Studie. Darin der Kommentar über Modellrechnungen https://www.youtube.com/watch?v=VP7La2bkOMo

Pressekonferenz mit Zwischenergebnissen zur Heinsberg-Studie von Prof. Streeck und Kollegen vom. 8.4.2020 https://www.youtube.com/watch?v=j4fEV3z8cPw
Schriftliche Fassung der Zwischenergebnisse https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/zwischenergebnis_covid19_case_study_gangelt_0.pdf

Prof. Streeck erklärt im Podcast, warum er und Kollegen Zwischenergebnisse in Pressekonferenz veröffentlichten und antwortet auf Kritikpunkte https://www.br.de/mediathek/podcast/b5-thema-des-tages/virologe-streeck-es-war-wichtig-dass-die-menschen-schnell-ueber-die-heinsberg-studie-informiert-wurden/1795660

Dunkelziffer und Sterblichkeit in Deutschland

Tagesschau Faktenfinder (eingeblendet) https://www.tagesschau.de/faktenfinder/hintergrund/sterblichkeit-corona-101.html

Diese Studie vom 16.03. schätzt, dass die Gesamtzahl der Infizierten in China 7,1-fach höher war als die erkannte. Li et al. 2020, Science, eabb3221 https://science.sciencemag.org/content/early/2020/03/24/science.abb3221.full

Diese Studie vom 31.03. nimmt als “echte Infektionssterblichkeit” den Wert aus Südkorea, wo von einer sehr niedrigen Dunkelziffer ausgegangen wurde. Berücksichtigt man die Unterschiede der Demographie (je mehr Alte es gibt, desto höher wird die Sterblichkeit ausfallen), kommt man für Deutschland auf eine Gesamtzahl von Infizierten, die 3,3-fach über der erkannten Zahl liegt. Jagodnik et al., 2020 (preprint), medarxiv, doi: 10.1101/2020.03.14.20036178 https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.03.14.20036178v2.full.pdf

Diese Studie vom 06.04. kommt auf eine Gesamtzahl in D 6,7-fach über der erkannten Zahl (Video mit Erklärung) https://www.uni-goettingen.de/en/606540.html. Rechnung basiert auf dieser Näherung für die “echte Infektionssterblichkeit”, die auf Kreuzfahrtschiffen und von evakuierten Menschen ermittelt wurde, die unabhängig von Symptomen getestet worden waren https://www.thelancet.com/journals/laninf/article/PIIS1473-3099(20)30243-7/fulltext

Letalität wird von Drosten in Interview Anfang März auf 0.3-0.7% geschätzt https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/podcastreihe-coronavirus/prof-drosten.html

Am 18.04. sind laut https://coronavirus.jhu.edu/map.html ~142.000 Infizierte in Deutschland gemeldet. Bei einer Gesamtzahl von 5-fach über dieser Zahl wären 0,86% der Bevölkerung bereits infiziert (und damit immun), bei einer 10-fachen 1,71%.

Podcast mit Prof. Kekulé https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/kekule-corona/kompass-104.html

Volker Stollorz vom Science Media Center über Experteneinordnung im Wissenschaftsjournalismus und die Reputation von Wissenschaftlern, u.a. Kekulé https://www.radioeins.de/programm/sendungen/die_profis/archivierte_sendungen/beitraege/auswahlkriterien-im-wissenschaftsjournalismus.html

Für alle, die Interesse an Wissenschaftskommunikation haben: https://www.wissenschaftskommunikation.de/
Seminare für Unis (für Studierende, Promovierende, Postdocs & Co.): https://www.nawik.de/
(Fragt bei eurer Uni nach, ob es Gelder / Töpfe für solche Fortbildungen gibt): https://www.wissenschaft-im-dialog.de/

Mehr Reportagen …