Snow-White

Betty Boop – Snow-White ist ein #Zeichentrickfilm von Roland Crandall aus dem Jahr 1933 mit Cab Calloway. Cab Calloway war ein amerikanischer Jazz-Sänger, Saxophonist und Bandleader.

Die Stimmen:

  • Cab Calloway: Koko the Clown
  • Mae Questel: Betty Boop

Die böse, langnasige Königin fragt den magischen Spiegel in ihrer Hand: Wer ist die Schönste im ganzen Land? Und der Spiegel antwortet, dass sie es wäre. Dann erscheint Betty Boop, die singt, dass sie ihre Stiefmutter sehen will. Jetzt ist Betty die Schönste im ganzen Land und die Königin befiehlt daraufhin, sie zu enthaupten. Doch Koko und Bimbo schaffen es nicht, Betty einen Kopf kleiner zu machen. Daraufhin endet Betty eingefroren in einem Eisblock. Die sieben Zwerge, denken, sie sei tot und bringen sie in die mystische Höhle, ihrer letzten Ruhestätte. Bimbo und Koko schließen sich ihnen an. Und die Königin, die sich in eine Hexe verwandelt hat. Der Clown singt (mit der Stimme von Cab Calloway) »St. James Infirmary« in dieser seltsamen Höhle voll fliegender Skelette und schwebender Geister. Nur eine Wendung des Schicksals kann Betty und die beiden Helden jetzt noch retten.

vor 87 Jahren
0 0
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Rate this post:
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.“
(Albert Einstein; * 14. März 1879; † 18. April 1955)