Me Feelins Is Hurt

Popeye the SailorMe Feelins Is Hurt ist ein Zeichentrickfilm von Orestes Calpini und Bob Leffingwell aus dem Jahr 1940.

Die Stimmen:

  • Pinto Colvig: Bluto
  • Margie Hines: Olive Oyl
  • Jack Mercer: Popeye

Olive schreibt Popeye einen Brief: Mit Matrosen bin ich durch, Cowboys haben es mir jetzt angetan. Popeye sofort gen Westen, wo er, wer auch sonst, Bluto als Leiter der Ranch vorfindet. Und Olive ist von ihm begeistert. Bluto gibt Popeye ein wildes Pferd zum reiten, und nach einigen demütigenden Niederlagen, erobert und gewinnt Popeye Olive’s Herz zurück. Bluto schlägt Popeye k.o. und bedroht Olive. Also isst Popeye seinen Spinat, rettet seine Liebste und besiegt Bluto und seine Bande.

vor 81 Jahren
8 0
 
data-matched-content-rows-num="10,1" data-matched-content-columns-num="2,6" data-matched-content-ui-type="image_stacked,image_stacked" data-ad-format="autorelaxed"
 
„Es ist ausgeschlossen, dass alle Verhältnisse gut sind, solange nicht alle Menschen gut sind, worauf wir ja wohl noch eine hübsche Reihe von Jahren werden warten müssen.“
(Thomas Morus; 7. Februar 1478; † 6. Juli 1535)