Me Feelins Is Hurt

Popeye the Sailor – Me Feelins Is Hurt ist ein Zeichentrickfilm von Orestes Calpini und Bob Leffingwell aus dem Jahr 1940.

Die Stimmen:

  • Pinto Colvig: Bluto
  • Margie Hines: Olive Oyl
  • Jack Mercer: Popeye

Olive schreibt Popeye einen Brief: Mit Matrosen bin ich durch, Cowboys haben es mir jetzt angetan. Popeye sofort gen Westen, wo er, wer auch sonst, Bluto als Leiter der Ranch vorfindet. Und Olive ist von ihm begeistert. Bluto gibt Popeye ein wildes Pferd zum reiten, und nach einigen demütigenden Niederlagen, erobert und gewinnt Popeye Olive’s Herz zurück. Bluto schlägt Popeye k.o. und bedroht Olive. Also isst Popeye seinen Spinat, rettet seine Liebste und besiegt Bluto und seine Bande.

vor 80 Jahren
6 0
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
„Im Grunde ist der Mensch nicht ganz schuldig, da er die Geschichte nicht begann; er ist aber auch nicht ganz unschuldig, da er sie fortführt.“
(Albert Camus; * 7. November 1913; † 4. Januar 1960)