Bülent Ceylan im Talk mit Ringlstetter

Bülent Ceylan weiß, wovon er spricht. Halb Türke, halb Deutscher nimmt er auf der Bühne besonders gerne die Marotten von Deutschtürken aufs Korn. Er entlarvt Vorurteile und Absurditäten der verschiedenen Kulturen untereinander und sorgt dabei für Zwerchfell-Muskelkater. Dabei schlüpft er in die Rolle des Vollproleten Hasan, der exaltierten Anneliese, des arbeits- und perspektivlosen Harald oder er mimt den tumben, rassistischen Hausmeister Mompfred. Bereits sein erstes Bühnenprogramm „Produzier’ mich net!“ schlug ein wie eine Bombe. Beherzt brach er damals sein Politikwissenschaften- und Philosophiestudium ab und ist seitdem auf den Comedy-Bühnen zu Hause. Seine ureigene Philosophie ist: „Lachen und Humor beeinflusst nachhaltig die Gesundheit der Seele und des Geistes.“ Die zweite Erkenntnis lautet: „Ohne Kinner geht gar nix!“. Daher setzt er sich mit einer eigenen Stiftung für benachteiligte Kinder ein.

Bülent Ceylan im Talk | Ringlstetter | BR Kabarett & Comedy

1 Woche her
1 0
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Rate this post:
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
„Es ist leichter, eine Lüge zu glauben, die man tausend mal hört, als die Wahrheit, die man nur einmal hört.“
(Abraham Lincoln; * 12. Februar 1809; † 15. April 1865)