Das Grauen hat ein ganz neues Gesicht

Das Grauen hat ein ganz neues Gesicht. Na ja, nicht wirklich, aber Kaddi hat zumindest ’ne neue Kack-Frisur, die als schwarze Fettgardine Angst und Schrecken unter all denen verbreitet, die bei VHS wenn überhaupt an irgendwas dann aber immer noch zuerst an Makramee-Kurse in der örtlichen Volkshochschule denken.

Yeah Baby, it’s time for The Ring à la coldmirror – with a special Harry Potter flava! Die Japanoschlampen üben sich derweil in Doktorspielchen der gewohnt stumpferen Art, während Angie M. zur großen Battle-Offensive ansetzt und all ihren vor Neid zerfressenen Hatern den blanken Mittelfinger zeigt mit ihrem hirnwegfegenden Rap-Opus „C.D.U.“ – welcome to her Crazy Durchfall Utopie!

Wie eine Power Pussy die Pfunde purzeln lässt oder wie der Fäkal-MacGyver KipKay (http://www.youtube.com/user/kipkay) mit Cornflakes und Kondomen ein ums andere Mal völlig unbemerkt die Welt vorm Untergang durch tödliche Langeweile bewahrt, erfahrt ihr diesmal in Kaddis Kaleidoskop kranker Kuriositäten.

Das Grauen hat ein ganz neues Gesicht – coldmirror – Folge 24 – Einsfestival

vor 7 Jahren
17 6
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
„Versuche nicht, ein erfolgreicher, sondern ein wertvoller Mensch zu werden.“
(Albert Einstein; * 14. März 1879; † 18. April 1955)