Jürgen Beckers: „Wie jeht et? – Et jeht!“

Kabarett direkt von vor der Haustuer ist schon seit vielen Jahren die Sache des ehemaligen Latein Griechisch und Geschichtslehrers Juergen Beckers alias Juergen B. Hausmann aus Alsdorf bei Aachen.

Mit grossem Erfolg begeistert er nicht nur die Ureinwohner westlich des Rheins sondern schon laenger auch in ferneren Regionen Deutschlands. In seinem neuen Buehnenprogramm „Wie jeht et Et jeht“ widmet er sich etlichen Redewendungen seiner Heimatregion doch Juergen Beckers Gedanken zu diesen Redewendungen seine Alltagsbeobachtungen und seine Anmerkungen zum schier unvermeidlichen Fernsehkonsum sind eindeutig von ueberregionaler Lustigkeit.

Heutzutage auf der Eckbank in der Kueche und in der Sitzlandschaft im Wohnzimmer oder aber vor Jahrzehnten mit den Eltern im Volkswagen unterwegs in suedliche Gefilde: Juergen Beckers war und ist ein feinfuehliger Beobachter seiner Umwelt und der Helden des Alltags. /Sendetext WDR)

Jürgen Beckers: „Wie jeht et? – Et jeht!“ vom 28.03.2016 | WDR

vor 3 Jahren
2 0
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Rate this post:
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
„Einer der Vorteile der Unordentlichkeit liegt darin, daß man dauernd tolle Entdeckungen macht.“
(Alan Alexander Milne; * 18. Januar 1882; † 31. Januar 1956)