Horst Evers: Früher war ich älter

Er wollte doch nur den Müll runterbringen! – Minuten später versteht Horst Evers die Welt nicht mehr, und das Publikum lacht Tränen. Wenn selbst die banalsten Alltagssituationen derart eskalieren, dann steckt mit hoher Wahrscheinlichkeit Horst, der „König von Berlin“, dahinter.

Er gehört zu den Menschen, denen man endlos zuhören könnte. Horst Evers erlebt, erdichtet, erzählt fantastische Geschichten aus dem fast wahren Leben. Damit hat er es nicht nur zum Bestsellerautor gebracht, sondern gehört längst auch auf der Bühne zu den beliebtesten Unterhaltungskünstlern im deutschsprachigen Raum.

Die Absurdität des Alltags gehört bei ihm immer zum Programm. Das verspricht schon der aktuelle Titel „Früher war ich älter“. Wie bitte? Nun, in der Welt des Horst Evers ergibt das selbstverständlich absolut Sinn: schließlich soll im Alter doch eine gewissen Weisheit, ein besseres Verständnis für die Welt eintreten. Insofern, meint Horst, wird er eindeutig immer jünger.

Umso besser: Mit dem Kabarettisten und Bestsellerautoren Horst Evers lernt man die Unvollkommenheit des Lebens zu lieben. Er erzählt Geschichten von der Schönheit des Scheiterns. Liebevoll und entlarvend, heiter bis poetisch und gnadenlos komisch.

  • 1967: geboren in Diepholz bei Evershorst
  • 1996: Mitbegründer der Berliner Kabarettgruppe „Mittwochsfazit“
  • 2001: Prix Pantheon, Publikumspreis für Beklatscht & Ausgebuht
  • 2008: Deutscher Kleinkunstpreis
  • Autor erfolgreicher Bücher wie „Für Eile fehlt mir die Zeit“, „Der König von Berlin“, „Wäre ich Du, würde ich mich lieben“, „Es hätte alles so schön sein können“

Horst Evers: Früher war ich älter | 3satFestival 2019

vor 2 Monaten
2 0
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
„Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein.“
(Humphrey Bogart; * 25. Dezember 1899; † 14. Januar 1957)