Lisa Eckhart: Die Vorteile des Lasters

Sie gilt als der Shootingstar der deutschen Kleinkunstszene. Lisa Eckhart ist eine Erscheinung: mit einer extravaganten Kurzhaarfrisur und den ausgefallenen Outfits zelebriert sie eine Kunstfigur, die einem Salon der Zwanzigerjahre entsprungen wirkt. Ihre Texte sind bitterböse und provokant. Natürlich kommt das ambivalente deutsch-österreichische Verhältnis mehrfach zur Sprache und dem Zuschauer bleibt – nicht nur einmal – das Lachen im Halse stecken. Souveräne Bühnenpräsenz und präziser Wortwitz, schlitzohrige Boshaftigkeit, böse Reime und pointierte Provokation sind die Mittel und die Markenzeichen der 26jährigen Österreicherin.

Lisa Eckhart wuchs bei Leoben in der Steiermark bei ihren Großeltern auf. Sie studierte in Wien und an der Pariser Sorbonne Germanistik und Slawistik. Nach einem einjährigen Aufenthalt in London zog sie nach Berlin. Sie absolvierte ihr Masterstudium an der Freien Universität Berlin. Die erste Masterarbeit zum Thema Weiblichkeit und Nationalsozialismus ausgehend von Joseph Goebbels Tagebüchern wurde verworfen, ihre zweite Masterarbeit befasste sich mit der Figur des Teufels in der deutschen Literatur. Nach dem Studium entdeckte Lisa Eckhart schließlich den Poetry Slam für sich. Im Oktober 2015 gewann sie als bisher zweite Frau die österreichischen Poetry-Slam-Meisterschaften.

  • Geboren 06.09.1992 in Leoben
  • 2009 Studium der Germanstik und Slawistik in Wien und Paris
  • 2013 Masterabschluss an der FU Berlin
  • 2015 zweiter Platz bei der deutschen Poetry Slam Meisterschaft in Augsburg
  • 2016: Österreichischer Kabarettpreis / Förderpreis
  • 2017: Deutscher Kabarettpreis– Förderpreis
  • 2018: Deutscher Kleinkunstpreis – Förderpreis der Stadt Mainz

Lisa Eckhart: Die Vorteile des Lasters | 3satFestival 2019

 

 

vor 2 Monaten
2 0
„Seine Grundsätze sollte man sich für die großen Gelegenheiten sparen.“
(Albert Camus; * 7. November 1913; † 4. Januar 1960)