Florian Schroeder: Ausnahmezustand

In Zeiten ansteigender Hysterie stellt Florian Schroeder die Fragen, auf die es wirklich ankommt: „Wie kommt das Böse in die Welt? Und wie kriegen wir es da wieder raus?“ Florian Schroeder ist politisch, philosophisch und anarchisch! Er liefert in 45 Minuten alles, nur keine einfachen Antworten.

Noch nie ging es uns so gut wie heute 2 und doch leben wir im Ausnahmezustand. Wir fühlen uns permanent bedroht. Wir teilen die Menschen in „Gute“ und „Böse“. Aber können wir so viel Gutes überhaupt ertragen? Kommen wir damit auch dorthin, wo wir hin wollen? Oder nur in den Himmel? Und wenn „Gutmensch“ ein Schimpfwort ist, wollen wir dann nicht doch lieber böse sein?

Florian Schroeder präsentiert auf dem 3satfestival sein aktuelles Bühnenprogramm – provakant, bissig und mit viel schwarzem Humor. Ein Abend im Ausnahmezustand: Alles ist erlaubt! Wenn es richtig böse wird, ist es auch richtig gut.

Florian Schroeder ist der Mephisto des deutschen Kabaretts. Und als solcher führt er seine Zuhörer in die eigenen Abgründe von Gut und Böse. Er gilt als einer der erfolgreichsten Entertainer Deutschlands. Auch als Vortragsredner und Moderator im Radio und auf großen Events begeistert Florian Schroeder sein Publikum. Selbst der direkte Umgang mit Spitzenpolitikern ist ihm nicht fremd – im Juli 2017 ging Schroeder mit Ex-Minister Peer Steinbrück auf eine kabarettistische Tournee durch Deutschland.
Florian Schroeder ist politisch, philosophisch und anarchisch und liefert alles, nur keine einfachen Antworten. (Sendetext 3sat)

Florian Schroeder: Ausnahmezustand | Kabarett & Comedy im 3sat-Zelt | 3satfestival 2018 | 3sat

Künstlerprofil

  • Geboren 1979 in Lörrach
  • 1993 mit 14 Jahren erster Kurzauftritt in Harald Schmidts TV-Sendung „Schmidteinander“
  • Studium der Germanistik und Philosophie
  • Hat seit 2012 eine eigene Radio Comedy
  • Träger des Kabarettförderpreises „St. Ingberter Pfanne“
vor 1 Jahr
2 0
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
„Es ist die allerhöchste Eisenbahn, die Zeit is schon vor drei Stunden anjekommen.“
(Adolf Glaßbrenner; * 27. März 1810; † 25. September 1876)