Abschiede auf dem Nockherberg: „Weint nicht um mich, Landeskinder“

„Weint nicht um mich, Landeskinder“, sang 2007 Michael Lerchenberg – alias Edmund Stoiber. Abgänge aus der Politik, freiwillige und unfreiwillige, werden immer auch auf dem Nockherberg inszeniert. So auch in diesem Jahr. Was bedeutet es für die Doubles, wenn „ihr“ Politiker geht? Was für die Politiker selbst, ein letztes Mal dabei gewesen zu sein?

Abschiede auf dem Nockherberg: „Weint nicht um mich, Landeskinder“ | Kontrovers, Autor: Christian Stücken

vor 2 Jahren
1 0
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
„Der Staatshaushalt ist ein Haushalt, in dem alle essen möchten, aber niemand Geschirr spülen will.“
(Werner Finck; * 2. Mai 1902; † 31. Juli 1978)