Die Telelupe: Geschlechtsspezifische Medizin

Sie sind die bizarren Fabelwesen mit der Kirmes im Hormonhaushalt, die zwar ein höheres Schlaganfallrisiko, dafür aber wenigstens kaum Chancen auf die Führungsetagen deutscher Unternehmen haben! Richtig, es geht um Frauen. Die wunderliche Spezies von Erdenbürgern, welche die Hälfte der Weltbevölkerung ausmacht und mit der Gabe gesegnet ist unsere Jungen (und manchmal Mädchen) auszutragen. Warum aber richtet sich die moderne Medizin nach wie vor überwiegend nach der Anatomie des Mannes? Und was hat Álvaro Soler damit zu tun? Zeit, das Thema geschlechtsspezifische Medizin unter die Telelupe zu nehmen.

Die Telelupe: Geschlechtsspezifische Medizin | NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann | ZDFneo

 

 

vor 6 Monaten
4 0
„Ein Staatswesen gerät nur infolge von Verfehlungen in Verfall, die aus irregeleiteten Anschauungen entspringen.“
(Thomas Morus; 7. Februar 1478; † 6. Juli 1535)