Rechtsextreme „Mitte“: Braucht die Verfassung Schutz vor der AfD?

Der Verfassungsschutz stuft den völkischen „Flügel“ der AfD als Verdachtsfall ein. Nach Einschätzung des Präsidenten Haldenwang wird der Flügel gar „immer extremistischer“. Bekanntester Anführer des Flügels ist Björn Höcke. Doch statt sich zu distanzieren, hat Parteichef Alexander Gauland nach der Thüringen-Wahl erklärt, Höcke sei in der Mitte der Partei. Wie es aussieht, könnte Markus Söder mit seiner jüngsten Einschätzung recht gehabt haben: Für ihn ist die AFD die neue NPD. Letztere wurde 2017 nur deshalb nicht verboten, weil sie zu unbedeutend war – was man über die AfD wahrlich nicht behaupten kann.

Rechtsextreme „Mitte“: Braucht die Verfassung Schutz vor der AfD? | quer vom BR

vor 8 Monaten
5 0
 
data-matched-content-rows-num="10,1" data-matched-content-columns-num="2,6" data-matched-content-ui-type="image_stacked,image_stacked" data-ad-format="autorelaxed"
 
„Eine Konferenz ist eine Sitzung, bei der viele hineingehen und wenig herauskommt.“
(Werner Finck; * 2. Mai 1902; † 31. Juli 1978)