WhatsApp-Hetze in der Schule – Staatsanwalt ermittelt

Aufregung in Grafing in Oberbayern: Im Chat einer neunten Klasse tauchen rechtsextreme Symbole und ein antisemitisches Hetzlied auf. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, Eltern und Schüler sind genauso entsetzt wie die Schulleitung. Dabei ist Grafing nur einer von vielen Fällen: Einerseits sind Klassen-Chatgruppen aus dem Schulalltag kaum noch wegzudenken. Andererseits werden sie immer wieder zur Plattform für Gewalt, Pornos, Hass und Mobbing. Dabei kann sich schon strafbar machen, wer Strafwürdiges nur zugeschickt bekommt.

WhatsApp-Hetze in der Schule – Staatsanwalt ermittelt | quer vom BR

 

 

vor 1 Monat
0 0
„Da, wo's zu weit geht, fängt die Freiheit erst an.“
(Werner Finck; * 2. Mai 1902; † 31. Juli 1978)