3satfestival: Element of Crime

Seit ihrer Gründung 1985 steht die Band um den Sänger, Gitarristen, Trompeter, Texter, Romanschreiber und Drehbuchautor Sven Regener für intelligente Texte mit vielseitiger und überraschender Musik. Die Themen – immer bunt gemischt, immer auch ein bisschen sentimental: Es geht um Liebe, um Alkohol, den Horizont, um Berlin und auch mal um Delmenhorst.
Die Kultband aus Berlin steht für perfekt komponierte Songs, deren Perfektion beiläufig und naturgegeben klingt. Texte, die mühelos von Alltagsbanalitäten zu existentiellen Gedankenblitzen führen. Eigenwillig und sehr subtil verschmelzen Element of Crime die verschiedenen Stile von Blues bis Rock. Mit lässigem, schnoddrigem Sprechgesang und verhaltenen Trompeten-Soli schlagen sie eine Brücke zwischen Folk, Jazz und Chanson.

Präzise gespielte, rumpelnde Balladen, als träte Bob Dylan mit Band auf einer Kleinstadtkirmes auf. Walzerartige, aus der Ferne mexikanisch klingende Stücke, bei denen die Musiker wegen der glühenden Sonne hoffentlich weiße Cowboyhüte tragen. Und wie immer Texte, die nur jemandem einfallen können, der nebenbei ein großer Schriftsteller ist.

Das Quartett rund um Multitalent Sven Regener hat die Songs des aktuellen Albums sowie selbstverständlich auch die größten Klassiker ihres Repertoires im Gepäck. (Sendetext 3sat)

3satfestival 2018: Element of Crime

vor 11 Monaten
2 0
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
„Jede einem Menschen zugefügte Beleidigung, gleichgültig welcher Rasse er angehört, ist eine Herabwürdigung der ganzen Menschheit.“
(Albert Camus; * 7. November 1913; † 4. Januar 1960)