Ein Lied für Franz Beckenbauer

Der Kaiser gehört sogenannten Wahl-Analphabeten. Er könnte lesen, aber er macht es nicht. Das überlässt er anderen. Unterschreiben macht er aber selbst – gerne auch mal blanko.

Wenn Freunde von Franz Beckenbauer ihm etwas zum Unterschreiben vorlegen sieht der Kaiser keinen Grund dafür vielleicht noch mal das Kleingedruckte zu lesen. Kann ja mal passieren. Trotzdem gibt es dafür einen Song von Dennis Kaupp und Jesko Friedrich.

Ein Lied für Franz Beckenbauer | aus extra3 im Ersten vom 26.11.2015

 

 

vor 4 Jahren
5 0
„Einer der Vorteile der Unordentlichkeit liegt darin, daß man dauernd tolle Entdeckungen macht.“
(Alan Alexander Milne; * 18. Januar 1882; † 31. Januar 1956)