Auf die Frage

Der Dresdner Liedermacher Schrammel mit seiner endgültigen Antwort auf eine ihm immer wieder gestellte Frage.

Auf die Frage

Endgültige Antwort auf eine mir immer wieder gestellte Frage.

Und wenn du mich fragst,
Was ich gegen Soldaten habe.
Lehn ich mich zurück,
und sage zu dir.

Soldaten tragen Waffen,
und mit Waffen tötet man.
Darum ist er auch ein Mörder,
ein Mörder für sein Vaterland.
Darum ist er auch ein Mörder,
ein Mörder für sein Vaterland.

Und wenn du mir dann sagst,
dass der Dienst ohne Waffe auch möglich ist.
Lehn ich mich zurück,
und sage zu dir.

Soldat ist Soldat,
und du bist mit dabei.
Mitgegangen und mitgefangen,
Mörder, Mörder eins zwei drei.
Mitgegangen und mitgefangen,
Mörder, Mörder eins zwei drei.

Und wenn du dann meinst,
so könnte man das gar nicht meinen.
Dann stehe ich auf,
und sage zu dir.

Soldaten sind Mörder,
sie töten auf Befehl,
eine Uniform zeigt Bereitschaft,
also zieh Leine und geh.
Lasse dich erschießen,
ich werd nicht um dich weinen.
Gehe uns verteidigen,
vor dem großen feind dem kleinen.
Gehe uns verteidigen,
vor dem großen feind dem kleinen.

Und wenn du dann meinst,
dass du als Soldat viel bessere Chancen hast.
LKW-Führerschein und Abi nachmachen,
für nur zwölf Jahre Verpflichtung.
Dreh ich mich nochmal zu dir um und sage zu dir.

Du hast dich verkauft,
du hast dich verführen lassen.
Du warst zu weich für das NEIN,
hast uns sitzen lassen.
Du bist nicht mein Freund,
du gehörst zu meinen Feinden.
Zu den Feinden meines Friedens,
zu den Feinden der meinen.
Zu den Feinden meines Friedens,
zu den Feinden der meinen.

vor 8 Jahren
2 0
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Rate this post:
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“
(Albert Einstein; * 14. März 1879; † 18. April 1955)