Mai Thi Nguyen-Kim – Superintelligent durch BMI

Künstliche Intelligenz, Superintelligenz, Cyborgs? Auch Elon Musk setzt nun auf Brain-Machine-Interfaces, Schnittstellen zwischen Gehirn und Maschine. Die Forschung hierzu ist weiter als die meisten wahrscheinlich vermuten! Hier ein Überblick über die faszinierende Technologie und das, was heute bereits möglich ist.

Mai Thi Nguyen-Kim – Superintelligent durch BMI

maiLab wird produziert von Mai Thi Nguyen-Kim für funk (ARD & ZDF)

  • Autor: Dennis Eckmeier
  • Redaktion: Lars Dittrich
  • Grafik: Melanie Gath
  • Redaktionsleitung, Produktion & Schnitt: Mai Thi Nguyen-Kim
  • Feat. Raul Krauthausen, Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit

QUELLEN

Elon Musk & seine Firma Neuralink wollen Brain Machine Interfaces mit hoher Bandbreite entwickeln. Hier das besagte Preprint-Paper:
Musk, E. (2019). An integrated brain-machine interface platform with thousands of channels. Journal of medical Internet research, 21(10), e16194.
Neuralink Launch Event (hieraus der Videoausschnitt)

Forschungsbeispiel 1. Sinneserweiterung durch BMIs
Hier die Studie mit den Ratten, die lernten, Infrarotlicht zu erfühlen:
Thomson, E. E., Carra, R., & Nicolelis, M. A. (2013). Perceiving invisible light through a somatosensory cortical prosthesis. Nature communications, 4, 1482.
Entsprechender Ausschnitt aus einem Vortrag von Nicolelis (mit Video) aus Miguel Nicolelis – The Future of Human Augmentation – Nokia Bell Labs

Forschungsbeispiel 2: Prothesensteuerung durch BMIs
Hier die Studie mit dem Affen, der lernte, einen Roboterarm als „dritten Arm“ zu benutzen:
Carmena, J. M., Lebedev, M. A., Crist, R. E., O'Doherty, J. E., Santucci, D. M., Dimitrov, D. F., … & Nicolelis, M. A. (2003). Learning to control a brain–machine interface for reaching and grasping by primates. PLoS biology, 1(2), e42.
Entsprechender Ausschnitt aus einem Vortrag von Nicolelis (mit Video) aus Miguel Nicolelis – The Future of Human Augmentation – Nokia Bell Labs

Forschungsbeispiel 3: Gedankenübertragung durch BMIs
Hier die Studie mit den zwei Ratten, die eine Art Gedankenübertragung via BMI erlernen konnten:
Pais-Vieira, M., Lebedev, M., Kunicki, C., Wang, J., & Nicolelis, M. A. (2013). A brain-to-brain interface for real-time sharing of sensorimotor information. Scientific reports, 3, 1319.

Jan Scheuermann und der BMI-gesteuerte Roboterarm: One Giant Bite: Woman with Quadriplegia Feeds Herself Chocolate Using Mind-Controlled Robot Arm – UPMC

Steuerung eines Exoskeletts (28-jähriger querschnittgelähmter Franzose kann Exoskelett via semi-invasivem BMI bedienen):
Benabid, A. L., Costecalde, T., Eliseyev, A., Charvet, G., Verney, A., Karakas, S., … & Schaeffer, M. C. (2019). An exoskeleton controlled by an epidural wireless brain–machine interface in a tetraplegic patient: a proof-of-concept demonstration. The Lancet Neurology.
Exoskeleton Controlled by a Brain-Machine Interface - The Lancet
Weiterer Beitrag (Al Jazeera)

 

 

vor 2 Monaten
0 0
„Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.“
(Werner Finck; * 2. Mai 1902; † 31. Juli 1978)