Parallelgesellschaften – echte Gefahr oder Kampfbegriff?

Reichsbürger, Familienclans, gläubige Muslime: Diese Gruppen werden oft als „Parallelgesellschaften“ bezeichnet. Moderator Rainer Jilg macht sich für RESPEKT auf die Suche nach Parallelgesellschaften.

Reichsbürger, Selbstverwalter, Familienclans, Aussteiger, islamische Ghettos: All diese Gruppen werden in der politischen Diskussion und in vielen Medien als „Parallelgesellschaften“ bezeichnet. Der Begriff hat sich in der Sicherheitsdebatte rasch zu einem häufig gebrauchten Schlagwort entwickelt und entfaltet nicht selten das Gefühl subjektiver Bedrohung.

Die RESPEKT-Reportage zeigt: Die tatsächliche Bedeutung des Begriffs bleibt meist auf der Strecke. So weist eine Parallelgesellschaft per Definition gleichzeitig mehrere Merkmale auf: Eine einheitliche kulturelle Identität, soziale Abschottung von der Mehrheitsgesellschaft beispielsweise in den Bereichen Wohnen und Alltag, wirtschaftliche Abgrenzung und eigene quasi-staatliche Strukturen.

Mit diesem Wissen macht sich Moderator Rainer Jilg für RESPEKT auf die Suche nach Parallelgesellschaften in Deutschland. Er besucht Reichsbürger und Selbstverwalter, Muslime, Polizeibehörden und absolviert einen Schnuppertag bei Ökoaussteigern. Dabei macht er viele interessante Erfahrungen, trifft auf sehr verschiedene Menschen und führt viele Gespräche. Wie viele Parallelgesellschaften wird er im Laufe der Reportage finden?


  • KEY-FACTS
    In Deutschland lebende Migrant*innen, die sich angeblich nicht integrieren wollen, werden hierzulande häufig als „Parallelgesellschaft“ bezeichnet
  • Der Begriff „Parallelgesellschaft“ wird auch für Deutsche verwendet, die den Staat und seine Institutionen nicht anerkennen, beispielsweise für sogenannte Reichsbürger
  • Die genaue Definition von Parallelgesellschaften ist umstritten
  • Das Bundeskriminalamt, das Bundesamt für Verfassungsschutz und das Bundesinnenministerium sagen, dass es in Deutschland keine Parallelgesellschaften gibt.

Mehr Informationen:

Parallelgesellschaften – echte Gefahr oder Kampfbegriff? | RESPEKT Demokratie

 

 

2 Wochen her
0 0
„Versuche nicht, ein erfolgreicher, sondern ein wertvoller Mensch zu werden.“
(Albert Einstein; * 14. März 1879; † 18. April 1955)