Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk – 2/13

Die 2. Folge der Fernsehserie Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk mit Fritz Muliar als Josef Schwejk aus dem Jahr 1972.

Josef Schwejk meldet sich trotz eines Rheumaleidens freiwillig zum Militär, wird im Garnisonslazarett einer Gewaltkur unterzogen, schließlich in die Strafabteilung eines Infanterieregiments versetzt. Dort erregt er die Aufmerksamkeit des Feldkuraten Katz, der ihn als Bursche anfordert und ihn hauptsächlich deshalb zugesprochen bekommt, weil die Herren Offiziere Schwejk für einen Vollidioten halten, mit dem sie sich nur Ärger einhandeln können. Andererseits gönnen sie aber dem ewig betrunkenen Feldkuraten ein solches Rindvieh als Burschen. (Sendetext: 3Sat)

vor 49 Jahren
8 0
 
data-matched-content-rows-num="10,1" data-matched-content-columns-num="2,6" data-matched-content-ui-type="image_stacked,image_stacked" data-ad-format="autorelaxed"
 
„Es ist leichter, eine Lüge zu glauben, die man tausend mal hört, als die Wahrheit, die man nur einmal hört.“
(Abraham Lincoln; * 12. Februar 1809; † 15. April 1865)