Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk – 5/13

Die 5. Folge der Fernsehserie Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk mit Fritz Muliar als Josef Schwejk aus dem Jahr 1972.

Schwejks Marschbatallion wird in einem kleinen ungarischen Garnisons-ort ausgeladen und liegt dort vorläufig in der Etappe. Oberleutnant Lukasch missbraucht seinen Burschen als Postillon d’amour und führt damit einen spektakulären Skandal herbei, in dessen Verlauf eine Straßenschlacht zwischen ungarischen und tschechischen Soldaten geschlichtet werden muss, Schwejk arretiert wird und das corpus delicti – einen Liebesbrief seines Oberleutnants – kurzerhand verspeist. Daraufhin werden Schwejk und Lukasch mit dem nächsten Transport an die Front abgeschickt. Schwejk stößt ständig mit Leutnant Dub zusammen, einem Reserveoffizier, der all seine Pflichten 150-prozentig zu erfüllen bestrebt ist, und fällt schließlich – auf der Latrine – wegen seiner militärischen Akkuratesse einem General so angenehm auf, dass er seine alsbaldige Beförderung befiehlt. (Sendetext: 3Sat)

vor 48 Jahren
1 0
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Rate this post:
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
„Ein Leben, das vor allem auf die Erfüllung persönlicher Bedürfnisse ausgerichtet ist, führt früher oder später zu bitterer Enttäuschung.“
(Albert Einstein; * 14. März 1879; † 18. April 1955)