Extra 3 vom 10.04.2013

Extra 3 vom 10.04.2013 mit den Themen:

  • Kim Jong Un: „Ich find bumm, bumm geil!“
    Die ganze Welt rätselt über das irre Diktator-Dickerchen aus Nordkorea. Was in seiner hohl-frisierten Birne wirklich vorgeht, singt er uns im Gangnam-Style von Dennis Kaupp und Alicia Anker.
  • Werbung: „Schummeln aus Leidenschaft“
    Haben Sie auch ein paar Milliönchen zu viel auf der Seite und suchen noch eine steuersparende Schachtel-Firma auf den Cayman-Inseln? Jakob Leube hätte da einen heißen Anlage-Tipp.
  • Abgehakt
    Viel heiße Luft um einen kalten Kanal, ein Flughafen auf den niemand fliegt und neuer „Van-der-Vaansinn“ – Sine Wiegers präsentiert die Woche aus der Sicht der Nachrichten.
  • Jasmin Al-Safi auf der Hannover Messe
    Das lustige Russland ist Partnerland auf der Hannover Messe. Und was zählt wohl mehr: Menschenrechtsverletzungen oder Rubel, Rubel, Heiterkeit? Jasmin Al-Safi hat die Antwort.
  • Ehrings Stand-Up: Steueroasen
    „Steueroasen sind meistens auf Inseln. Deshalb haben so viele reiche Frauen ja auch Schlauchboote als Lippen.“ Der ganze Stand-Up von Christian Ehring.
  • Ehring am Klavier: Die Endlagersuche
    Juppheidi, die muntere Atommüll-Endlagersuche ist endlich unter Dach und Fach und Christian Ehring ganz aus dem Häuschen. Naja, zumindest ist er am Klavier.
  • NNN: Pleiten, Penner und Pannen der NPD
    Die NPD hat mal wieder ihren eigenen Rekord im „Vollverkacken“ gebrochen. Die neusten Pleiten, Penner und Pannen der brauen Blimsen kann nur der „Föhrrer“ kommentieren.
  • Dreadlock-Irrsinn in Braunschweig
    Wenn das Bob Marley wüsste: In Braunschweig will die Friseur-Innung einer Dreadlock-Stylistin das Handwerk legen. Denn: Ihr fehlt ein Meisterbrief. Daniel Sprenger kämmt den Irrsinn heraus.
  • Neulich im Bundestag (78): Nordkorea
    Angela Merkel hat die Schnauze voll vom Kasper in Pjöngjang und will Nordkorea plattmachen. Leider ist die Truppe nicht sonderlich begeistert von der neuen Strategie der Kanzlerin

Extra 3 vom 10. April 2013 | EXTRA 3 | NDR

vor 7 Jahren
8 0
„Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorne herein ausgeschlossen erscheint.“
(Albert Einstein; * 14. März 1879; † 18. April 1955)