„Wat is?“ vom 25.02.1996

Witz, Schlagfertigkeit und Spontaneität – all das gehört zu den Stärken Jürgen von der Lippes. Seine Unterhaltungssendung „Wat is?“ bietet ihm reichlich Gelegenheit, diese Eigenschaften unter Beweis zu stellen. „Wat is?“ ist eine Talkshow, die gegen eine eherne Regel aller Fernseh-Talks verstößt. Erst im letzten Moment, wenn der Gast schon vor der Studiotür steht, erhält der Gastgeber ein Minimum an Informationen. Kameramann Günni – Günter Müller – überreicht von der Lippe eine Karteikarte mit ein paar kargen Stichworten zum Thema des Unbekannten. Jürgen von der Lippe weiß vor keinem der Gespräche, wer und was auf ihn zukommt. In jeder Folge empfängt der Moderator Überraschungs-Gäste, von denen der ein oder andere auch einmal mit einer Show-Nummer aufwartet. Die Geschichten, die Jürgen von der Lippes Gäste auftischen, sind alltäglich, aber dennoch außergewöhnlich. Sie bieten immer wieder lebenspraktische Tipps und gleichermaßen unterschiedliche wie frappierende Einblicke in ungewöhnliche Denk- und Lebensweisen. Dass dabei auch Randthemen beim Publikum Anklang finden, ist das Verdienst des Moderators, der mit unverwüstlicher Sympathie für seine Gäste und großem Feingefühl für wunde Punkte agiert. (Sendetext hr)

Jürgen von der Lippe – Wat is? vom 25.02.1996 | WDR

 

 

1 Woche her
1 0
„Das Leben ist naturgemäß niemals leicht.“
(Albert Camus; * 7. November 1913; † 4. Januar 1960)