Die Mitternachtsspitzen vom 25.05.2019 mit Jürgen, Wilfried, Uwe, Susanne, Till, Helmut und Lisa

Die Mitternachtsspitzen vom 25.05.2019 mit Jürgen Becker, Wilfried Schmickler, Uwe Lyko, Susanne Pätzold, Till Reiners, Helmut Schleich und Lisa Feller.

Schon lange wurde nicht mehr so gespannt auf den Ausgang einer Europawahl gewartet. Grund genug für Jürgen Becker, am Vorabend der Wahl sein „Mitternachtsspitzen“-Analyseteam Wilfried Schmickler, Uwe Lyko und Susanne Pätzold einzuberufen, das gemeinsam mit den auswärtigen Experten Helmut Schleich, Till Reinersund Lisa Feller eine Bestandsaufnahme vornimmt und erste Hochrechnungen wagt.

Helmut Schleich meint zur Europawahl: „Ist Ihnen das auch schon aufgefallen? Es gibt nur noch ‘Schicksalswahlen’.“ Dabei würde unser aller Schicksal ja wohl kaum von der nächsten Wahl abhängen: „Die letzte Bundestagswahl war doch auch so eine Schicksalswahl und was ist am Ende dabei rausgekommen? Noch mal vier Jahre GroKo.“

Jürgen Becker blickt auf Österreich und England: „Hier sieht man, was mit Ländern passiert, in denen die rechten Populisten die Oberhand haben. Becker zum „Skandalvideo“ mit dem ÖVP-Politiker Strache: „Noch wird gerätselt, wer hinter dem Video mit Strache steckt. Obwohl ich beim ersten Gucken dachte: Günter Wallraff sieht als Blondine schon geil aus!“

Till Reiners weiß, mit welchen Tricks man Wähler gewinnen kann: „Man fühlt sich als Gruppe einfach besser, wenn man andere abwertet. Andere ausgrenzen, damit man sich besser fühlt. Kann man das Prinzip eigentlich nicht nutzen, ohne menschenfeindlich zu sein? Ja, sicher! Indem man tierfeindlich ist! Warum sind wir nicht einfach alle gegen Tiere?“

Das Geschlechter-Verhältnis nimmt Lisa Feller immer wieder aufs komödiantische Korn: „Geh’ mal mit einer Freundin Gurken kaufen. Sie wird höchstens fragen: ‘Biste auf Diät?’ Ein Kerl kann sie nicht in den Wagen legen, ohne blöd zu grinsen: ‘Na, woran erinnert dich das?’ Und ich habe aus Spaß einfach mal gesagt: An unseren Nachbarn.“

Als Seemann kennt sich Käpt’n Blaubär natürlich bestens mit Walen aus: „Der seltenste Wal ist der Europawal. Der taucht nur alle fünf Jahre mal auf und ernährt sich von öden Politikern, die keine Sau kennt.“ ARD-Wahlexperte Jörg Schönenborn (Susanne Pätzold) steuert ein Umfrageergebnis bei. Auf die Frage „Wer ist die wichtigste Person in Europa?“ antworteten 48 Prozent: „Keine Ahnung. Ich war noch nie in Europa. Ich bleib’ immer in Deutschland.“

Eine pikante Bettgeschichte genießen Rolling-Stones-Altrocker Keith Richards (Uwe Lyko) und Queen Elizabeth (Wilfried Schmickler) als „Überschätztes Paar der Weltgeschichte“, Herbert Knebel (Uwe Lyko) blickt vom Ruhrpott aus auf Europa, und Wilfried Schmickler ruft wortgewaltig alle Bürger auf, morgen unbedingt zur Wahl zu gehen. (Sendetext ARD)

Mitternachtsspitzen vom 25. Mai 2019

vor 6 Monaten
8 0
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
„Die Kunst des Umgangs mit Menschen besteht darin, sich geltend zu machen, ohne andere unerlaubt zurückzudrängen.“
(Adolph Freiherr Knigge; * 16. Oktober 1752; † 6. Mai 1796)