Ringlstetter vom 12.09.2019 mit Hannes, Janina und Rainer Maria

Ringlstetter vom 12.09.2019 mit Hannes Ringlstetter, Schauspielerin Janina Hartwig und dem römisch-katholischen Pfarrer, Bestsellerautor und Talkshow-Moderator Rainer Maria Schießler.

  • Ihre erste große Hauptrolle spielte Janina Hartwig bereits im Jahr 1978 im TV-Film „Disko mit Einlage“. „Um Himmels Willen!“ möge da so mancher ausrufen – denn heute kennt und liebt sie das Fernsehpublikum vor allem in der gleichnamigen ARD-Serie als ehrwürdige Nonne „Schwester Hanna“. Hier trat sie die Nachfolge von Jutta Speidel an und verkörpert die resolute Ordensschwester seit nunmehr 13 Jahren mit Witz und Herz. Die gebürtige Ost-Berlinerin wurde dafür bereits mit der goldenen Henne und dem Bambi (zusammen mit Schauspielkollege Fritz Wepper) ausgezeichnet. Janina Hartwig hat zwei Kinder und lebt in München.
  • Rainer Maria Schießler gilt als einer der bekanntesten Kirchenmänner in Bayern. Durch sein unkonventionelles Auftreten verschafft er sich für sein Anliegen einer „lebhaften und engagierten Kirche“ Gehör. Zitat Schießler: „Ich habe den lieben Gott in manchen Kneipen besser kennengelernt als in manchem Bibelkreis.“ Der sympathische Ordensmann geht dabei ganz nah ran an seine Schäfchen: So arbeitete er sieben Jahre lang im Schottenhamel-Zelt auf der Wiesn als Bedienung für wohltätige Zwecke. Auch hält er jährlich „Viecherlmessen“ und segnet zum Sommeranfang nicht nur Harleys, sondern auch Bobbycars. Nebenbei hat der gebürtige Münchner zwei Spiegel-Bestseller geschrieben und moderierte von 2012 – 2015 die Talkshow „Pfarrer Schießler“ im BR Fernsehen.

(Sendetext BR)

Ringlstetter vom 12. September 2019 | BR Kabarett & Comedy

vor 2 Monaten
3 0
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
„Kein Ziel ist so hoch, dass es unwürdige Methoden rechtfertigt.“
(Albert Einstein; * 14. März 1879; † 18. April 1955)