Flug in Gefahr

Das Fernsehspiel Flug in Gefahr ist eine Romanverfilmung von Arthur Hailey’s Flight into Danger von Theo Mezger aus dem Jahr 1964.

Es spielten:

An Bord des Flugzeugs:

  • Hanns Lothar: George Spencer
  • Heinz Weiss: Pilot
  • Günther Hoffmann: Co-Pilot
  • Ingmar Zeisberg: Stewardess Janet
  • Benno Sterzenbach: Dr. Frank Baird
  • Willy Semmelrogge: Passagier
  • Rose Renée Roth: Alte Dame
  • Wolfgang Jansen: Passagier

Im Tower:

  • Wolfgang Stumpf: Wachleiter
  • Günther Neutze: Captain Treleaven
  • Klaus Schwarzkopf: Harry Burdick
  • Rolf-Dieter Groest: Funker
  • Peter-Timm Schaufuß: 1. Stations-Assistent
  • Uwe Jens Pape: 2. Stations-Assistent
  • Fred Kretzer: Turmchef
  • Hans Wengefeld: Telefonist

Weitere:

  • Ursula Ludwig
  • Pino Demschick
  • Arnold Herff
  • Winfried Groth
  • Klaus Krüger

Der Pilot und der Co-Pilot einer Verkehrsmaschine vom Typ DC-4 der fiktiven Charterfluggesellschaft Maple Leaf Air Charter essen auf einem Flug von Winnipeg nach Vancouver das gleiche Fischgericht und bekommen eine Fischvergiftung, die dazu führt, dass sie ohnmächtig werden und nicht in der Lage sind, das Flugzeug weiter zu steuern. Der unter den Passagieren anwesende Arzt Dr. Baird diagnostiziert die Vergiftung und behandelt die beiden sowie die Passagiere, die ebenfalls das Fischgericht gegessen haben.

Das Flugzeug fliegt zunächst noch mit eingeschaltetem Autopiloten, dieser kann es nur in der Luft auf Höhe und Kurs halten, aber nicht landen.

Unter den Passagieren befindet sich auch der ehemalige Kampfpilot George Spencer, der allerdings nur einmotorige Jagdflugzeuge, und das zudem vor zuletzt zehn Jahren, geflogen ist. Auf die Frage, ob er das Flugzeug landen könne, antwortet er zunächst mit einem knappen „ausgeschlossen“, lässt sich dann aber doch vom Arzt und der Stewardess dazu bewegen, es zu versuchen.

Vom Tower aus wird er von dem erfahrenen Verkehrsflieger Captain Treleaven unterstützt, der sich über Funk berichten lässt, wie das Flugzeug reagiert und welche Werte die Instrumente anzeigen, und der genaue Anweisungen gibt, was zu tun ist.

Nach einem nervenaufreibenden Landeanflug gelingt es Spencer tatsächlich, die Maschine auf der Piste in Vancouver aufzusetzen und trotz Schleuderns zum Stehen zu bringen, ohne dass jemand zu Schaden kommt.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Flug in Gefahr aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz der GNU für freie Dokumentation und CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 

 

vor 56 Jahren
5 0
„Jede Gesellschaft hat die Schurken, die sie verdient.“
(Albert Camus; * 7. November 1913; † 4. Januar 1960)