MrSpinnert von MrSpinnert, 3 Wochen her
So verändert der Krieg Russland

Russlands hat die Ukraine angegriffen. Das Ziel von Russlands Präsident Putin: Die Ukraine wieder kontrollieren. Der Einmarsch war ein Schock für Europa. Doch anders als im Westen erwartet, bleiben große Massenproteste in Russland weitgehend aus: Weder unmittelbar nach Kriegsbeginn noch im Herbst, als Putin die Teilmobilisierung der Bevölkerung anordnet, kommt es zu nennenswerten Protesten. Die Staatsgewalt hat das Land fest im Griff. Während auf den ersten Blick in Russland Normalität herrscht, hat sich etwas verändert. Das Land schottet sich vom Westen ab, westliche Firmen verlassen Russland, Reisen ins europäische Ausland sind kaum noch möglich, die Redefreiheit ist massiv eingeschränkt. Wem vorgeworfen wird, sogenannte Falschaussagen über den Krieg oder das russische Militär zu verbreiten, dem drohen bis zu 15 Jahre Haft.

ARD-Korrespondent Demian von Osten lebt seit fast fünf Jahren in Russland. Er hat selbst erlebt, wie sich ein lähmendes Schweigen im Land ausbreitet, wie die letzten Freiheiten schwinden, wenn es um den Krieg und Politik geht. Für die Weltspiegel Doku hat er seit Kriegsbeginn vier Russinnen und Russen begleitet- wie erleben sie den Angriffskrieg auf die Ukraine?

Bericht: Demian von Osten/ Ulrike Brincker
Kamera: Viele Kolleginnen und Kollegen des Studio Moskau
Schnitt: Henrik Adamus
Produktion: Jens Stakemeier
Redaktion: Nicole Ripperda