• Reportage
  • Aufgeheizt – Der Kampf ums Klima (1/2)
  47
MrSpinnert von MrSpinnert, vor 1 Monat
Aufgeheizt – Der Kampf ums Klima (1/2)

Der Klimawandel und seine Folgen werden auch in unseren Breitengraden deutlich spürbar. Bereits 2030 könnte eine Erderwärmung um 1,5 Grad erfolgen. Wirtschaftliche Interessen, politische Ideologien und gesellschaftliche Beharrungskräfte verhinderten und verhindern, dass die Welt gerettet wird. Die Dokumentation erforscht ein 30-jähriges Scheitern in der Klimakrise.

Werden gegen den Treibhauseffekt nicht bald global Maßnahmen ergriffen, wird sich der Planet weiter aufheizen und es droht der sogenannte Tipping Point, der Kipppunkt. Ist der verpasst, sind die Grundlagen unseres Wohlstands existenziell bedroht – und zwar weltweit. Kritiker befürchten, dass auch der nächste Weltklimagipfel im November in Glasgow keinen Durchbruch in Sachen globaler Klimaschutz erreichen wird. Wieder einmal.Es entsteht der Eindruck, dass Politik und Gesellschaft sehenden Auges auf eine Katastrophe zurasen, obwohl Regierungschefs seit 30 Jahren über den Klimawandel debattieren und die Lösungen bekannt sind. Warum ist das so? Wird die Rettung des Klimas einfach vertrödelt oder gibt es andere Gründe? In dieser Dokumentation berichten Insider aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, wie wirtschaftliche Interessen, politische Ideologien und gesellschaftliche Beharrungskräfte verhindern, dass die Welt gerettet wird.

Dokumentation von Alexander Ebert und Lena Müller (D 2021, 52 Min)

Aufgeheizt – Der Kampf ums Klima (1/2) | Doku HD | ARTE