20
MrSpinnert von MrSpinnert, 2 Wochen her
Die Euro-Story

Am 1. Januar 2022 wird der Euro 20 Jahre alt. Er ist womöglich das ehrgeizigste paneuropäische Experiment, das jemals versucht wurde – und ein Meilenstein für die europäische Einigung. Der Euro ist das greifbarste Kind der europäischen Integration – aber ein Kind der Liebe war er nie. Der Dokumentarfilm blickt auf die Geschichte, Gegenwart und mögliche Zukunft des Euro.

An seinem 20. Geburtstag kämpft der Euro immer noch mit seinen Geburtsfehlern und leidet unter den ständigen Spannungen zwischen den kollektiven und nationalen Interessen der europäischen Partnerstaaten. Doch die Coronakrise könnte das alles verändern: Der Euro steht am Scheideweg und der Moment der Entscheidung für diesen alten europäischen Traum rückt näher.
Im Dokumentarfilm „Die Euro Story“ kommen die wichtigsten Zeitzeugen für das Europrojekt zusammen, um die Vergangenheit zu reflektieren, die Gegenwart zu analysieren und Hoffnungen und Ängste für die Zukunft zu artikulieren: Wolfgang Schäuble, Romano Prodi, Theo Waigel, Jean-Claude Juncker, Jean-Claude Trichet, Yanis Varoufakis, Giuliano Amato und Nouriel Roubini sind zwar keine Historiker, aber sie waren dabei, als die bedeutendste Periode der europäischen Integration ihren Lauf nahm.
Zum 20. Geburtstag des Euro teilen die Macher ihre Erinnerungen an diese monumentale Aufgabe, die Guten und die Schlechten, die Erfolge und Fehler, die Freuden und Ernüchterungen.

Dokumentarfilm von Annalisa Piras (D 2021, 95 Min)

Die Euro-Story | Doku HD | ARTE