• Reportage
  • Die Verbrechen der russischen Söldner „Gruppe Wagner“
  34
MrSpinnert von MrSpinnert, 2 Wochen her
Die Verbrechen der russischen Söldner „Gruppe Wagner“

Die „Gruppe Wagner“, die bereits in Syrien, Libyen und in der Zentralafrikanischen Republik im Einsatz war, wird als brutal und skrupellos beschrieben – und ist berüchtigt für Folter, Vergewaltigungen und Mord.

Laut britischem Verteidigungsministerium werden russische Söldner der „Gruppe Wagner“ im Osten der Ukraine eingesetzt. Bei der Truppe handelt es sich laut Experten um Putins "Schattenarmee".

Der Kreml bestreitet jede Verbindung zur „Gruppe Wagner“. Doch es gibt Belege, dass der Gründer der Söldnergruppe, Neonazi Dmitri Utkin, von Putin persönlich bereits mit einer Tapferkeitsmedaille ausgezeichnet wurde sowie an einem Empfang im Kreml teilgenommen hat. Als enger Vertrauter Putins gilt auch Jewgeni Prigoschin, der die Truppe finanzieren soll.

Zudem bestätigt ein ehemaliger Kämpfer, dass die Söldnergruppe nur dem Anschein nach ein privates Militärunternehmen, tatsächlich aber Teil des russischen Verteidigungsministeriums ist.

Die Verbrechen der russischen Söldner „Gruppe Wagner“ | Frontal