• Reportage
  • Heller Weg – 1000 Tage im Foltergefängnis
  24
MrSpinnert von MrSpinnert, 3 Wochen her
Heller Weg – 1000 Tage im Foltergefängnis

Der ukrainische Journalist Stanislav Aseyev berichtet 2017 undercover aus der von Russland besetzten „Volksrepublik Donezk“ im Osten der Ukraine. Eines Tages wird er verraten – und im berüchtigten Foltergefängnis „Isolation“ inhaftiert, das zuvor das größte Kulturzentrum der Region war. Fast 1000 Tage dauert seine Haft. Nach seiner Freilassung versucht er das Erlebte zu verarbeiten.

Stanislav Aseyev ist eine der bekanntesten Stimmen der Ukraine, die über Menschenrechtsverletzungen russischer Soldaten und prorussischer Separatisten in den selbsternannten „Volksrepubliken“ aufklärt. Zum ersten Mal seit seiner Freilassung aus dem berüchtigten Foltergefängnis „Isolation“ besucht er im Oktober 2020 das Kulturzentrum I-ZONE in Kiew. Nachdem russische Kräfte und die von Russland unterstützten Separatisten im Juni 2014 das Gelände der „Isolation“ in Donezk erobert hatten, zog das Kulturzentrum unter neuem Namen in die Hauptstadt. Stanislav besichtigt das Gelände der I-ZONE, um dort die Vorstellung seines neuen Buches vorzubereiten, vergleicht die Gebäude in Kiew und Donezk, und seine Erinnerungen erwachen erneut zum Leben …
Der Film begleitet Stanislav in seinem Alltag in Kiew und bei seiner Arbeit als Publizist und Ostukraine-Experte. Unermüdlich macht er mit seinen Büchern, Artikeln und im Fernsehen auf die „Isolation“ aufmerksam – und auf seinen Laufrunden. Das Laufen ist seine Therapie, die ihm dabei hilft, in die Realität zurückzukehren. Nach mehr als zwei Jahren an einem Ort, dessen Grausamkeit nicht in Worte gefasst werden kann, setzt Stanislav alles daran, der „Isolation“ zu entfliehen.
Die Geschichte von Stanislav ist seit dem Überfall Putins auf die Ukraine aktueller denn je. Der Krieg im Donbass, lange von der Weltöffentlichkeit nahezu ignoriert, gipfelte schließlich in den Angriffskrieg Russlands gegen das Nachbarland. Das Schicksal von Stanislav zeigt, was passiert, wenn Putin seine Pax Rossica in andere Länder weiterträgt – und welche Vernichtung sich dahinter verbirgt.

Heller Weg – 1000 Tage im Foltergefängnis | ARTE