• Reportage
  • Kampfgefährtinnen – Leitgefährtinnen des Umweltschutzes
MrSpinnert von MrSpinnert, 2 Wochen her
Kampfgefährtinnen – Leitgefährtinnen des Umweltschutzes

Mit gerade einmal Anfang 20 haben sie sich einer Sache verschrieben, die größer ist als sie selbst: dem Schutz unseres Planeten und seiner Ökosysteme. Sechs junge Aktivistinnen aus verschiedenen Ländern, die sich an vorderster Front für den Umweltschutz einsetzen: Luisa Neubauer, Léna Lazare, Anuna De Wever Van der Heyden, Adélaïde Charlier, Mitzi Jonelle Tan und Leah Namugerwa.

Ganz im Sinne von Greta Thunberg machen sich junge Aktivistinnen auf der ganzen Welt für den Umwelt- und Klimaschutz stark. An der Spitze der Demonstrationszüge, auf den Titelseiten der Medien und in den sozialen Netzwerken wurden sechs junge Frauen – mitunter ungefragt – zu den Leitfiguren einer Bewegung. Wer sind diese Frauen? Und warum werden sie gleichzeitig gefeiert und verspottet?
Der Dokumentarfilm liefert Einblicke in das Engagement von Luisa (Deutschland), Léna (Frankreich), Anuna und Adélaïde (Belgien), Leah (Uganda) und Mitzi (Philippinen) – und zieht Parallelen zwischen ihrem Kampf und dem einer ihrer Vorreiterinnen, der Ausnahmeaktivistin Julia „Butterfly“ Hill. Vor rund 20 Jahren gelang es der US-Amerikanerin, einen tausendjährigen Wald vor dem Kahlschlag zu bewahren, indem sie 738 Tage auf einem kalifornischen Küstenmammutbaum lebte.
Der Dokumentarfilm zeigt, wie sich die jungen „Kampfgefährtinnen“ jeweils auf ihre eigene Art für eine gemeinsame Sache einsetzen. Die Aktivistinnen sind ähnlich wie die Wurzeln der Bäume durch ihre Hoffnung, ihr Engagement und ihre Ideale miteinander verbunden – und nicht zuletzt durch ihren Glauben an eine bessere Zukunft.

Doku, Regie: Henri de Gerlache (B/F 2020, 70 Min)

Kampfgefährtinnen – Leitgefährtinnen des Umweltschutzes | Doku HD | ARTE