Im Dialog: Alfred Schier mit Serdar Somuncu

„Ich war besessen von dem Gedanken, Künstler zu sein, und niemals hätte ich es ausgehalten, bis an mein Lebensende in irgendeiner Fabrik am Fließband zu stehen oder für einen Arbeitgeber Aufträge zu erfüllen“, das bekennt Serdar Somuncu in seinem Buch „Der Adolf in mir“.

Heute arbeitet Somuncu als Künstler, Schauspieler, Musiker, Autor, Regisseur, Moderator und Kabarettist. Somuncu, der mit seinen szenischen Lesungen aus Adolf Hitlers „Mein Kampf“ einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde, nimmt auch immer wieder zu aktuellen politischen Themen wie der Flüchtlingsfrage, der Integration oder dem Erstarken der Rechtspopulisten Stellung. 2017 trat er als Spitzenkandidat für "Die Partei" zur Bundestagswahl an. „Im Dialog“ spricht Alfred Schier mit Serdar Somuncu über seinen unbedingten Wunsch, Künstler zu werden, über seine Erwartungen an eine mögliche Große Koalition und darüber, warum er sich in seinen Arbeiten immer wieder mit Adolf Hitler auseinandersetzt.

Im Dialog: Alfred Schier mit Serdar Somuncu vom 09.02.2018

vor 8 Monaten
0


„Kellner, falls dies Kaffee ist, bringen sie mir Tee, falls dies aber Tee ist, bringen sie mir Kaffee.“
(Abraham Lincoln; * 12. Februar 1809; † 15. April 1865)