Spinnert
Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung:
keine Bildung.
Also, Schluss mit lustig!

Mord mit Aussicht – Folge 17

Henghasch ist die 4. Episode der 2. Staffel Mord mit Aussicht von Christoph Schnee nach dem Drehbuch von Benjamin Hessler und Florian Oeller aus dem Jahr 2012.

Gärtner Schönfelder kann mit den Geranienpreisen der großen Baumarktketten nicht mehr mithalten. Doch bevor er sich kampflos seinem Schicksal ergibt, will er seinen grünen Daumen noch ein letztes Mal bemühen und züchtet Haschisch – das krasseste Haschisch weit und breit, denn als Fachmann verfügt er über das entsprechende Know-how. Da er aber mit einer derart großen Ernte nie im Leben gerechnet hat, wächst ihm das Zeug buchstäblich über den Kopf, so dass der völlig überforderte Gärtner nicht weiß, was er nun tun soll.

Und als vor Dietmars Augen sein Kollege Hettwer im Rahmen der allerersten Drogenkurierfahrt Bauer Wallisfurth von der Straße abdrängt und krankenhausreif fährt, nimmt Sophie die Ermittlungen auf. Schnell kommt sie Schönfelder auf die Schliche – nicht ohne dabei aufzudecken, dass der inzwischen wieder recht fidele Hannes offenbar ebenfalls mit Haschisch dealt: und zwar an Bärbels Tante „Ente“ – gegen deren Arthrose.

Heike ist immer noch stinksauer wegen Dietmars heimlichen Treffens mit seiner Exfreundin, was die Ehe der Schäffers in eine veritable Krise stürzt. Das alles lenkt Sophie von einem anderen Kriegsschauplatz ab: Bei Hannes und Danuta kommt es zu einem ersten und selbstverständlich heimlichen Kuss. (Sendetext ARD)

Mord mit Aussicht – Folge 17 – Henghasch

vor 6 Jahren
27


„Das Denken der Zukunft muss Kriege unmöglich machen.“
(Albert Einstein; * 14. März 1879; † 18. April 1955)
×

TOP
Video-Menü